va-Q-tec AG: va-Q-tec AG veröffentlicht vorläufige Finanzzahlen für 2018

DGAP-News: va-Q-tec AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

07.03.2019 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Pressemitteilung

va-Q-tec AG veröffentlicht vorläufige Finanzzahlen für 2018

- Die angepasste Umsatz- und Ergebnis-Guidance für 2018 wurde erreicht

- Umsatz 2018: 50,7 Mio. EUR gegenüber 46,9 Mio. EUR in 2017 (+8%)

- EBITDA 2018: 3,0 Mio. EUR gegenüber 7,2 Mio. EUR in 2017

- Service-Geschäft nach ungewöhnlich schwachem Beginn in 2018 mit unterjährigem Aufschwung und starkem Q4; +32% Wachstum in Q4

- In 2018 wesentliche Investitionen für die nächsten Wachstumsschritte abgeschlossen

- Mit 16,7 Mio. EUR verfügbarer Liquidität am Jahresende komfortables Niveau für die weitere Unternehmensentwicklung

- Performance Programm "Power 20+" initiiert


Würzburg, 7. März 2019. Die va-Q-tec AG (ISIN DE0006636681 / WKN 663668), ein technologisch führender Anbieter hocheffizienter Produkte und Lösungen im Bereich der thermischen Isolation und TempChain-Logistik, hat auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2018 das untere Ende der angepassten Umsatz- und Ergebnis-Guidance 2018 mit einer Verbesserung der EBITDA-Marge im 2. Halbjahr erreicht. Nachdem der Umsatz in den vergangenen fünf Jahren durchschnittlich um 25% pro Jahr gewachsen war, blieb das Unternehmen 2018 hinter den ursprünglichen Erwartungen zurück. Gleichzeitig konnten aber die im Rahmen des Börsengangs geplanten Investitionen und Initiativen für Wachstum und Strukturen vorzeitig abgeschlossen werden. Seit September 2016 sind rund 70 Mio. EUR in die Geschäftsexpansion und Internationalisierung investiert worden. Damit ist die Basis für die nächsten Wachstumsschritte gelegt.

Stefan Döhmen, Finanzvorstand der va-Q-tec AG: "Auch wenn die wirtschaftliche Entwicklung 2018 hinter unseren Erwartungen zurückgeblieben ist, haben sich die Aussichten zum Jahresende doch deutlich aufgehellt. Alle wesentlichen Wachstumsinvestitionen sind abgeschlossen, wichtige Fortschritte mit Großkundenprojekten wurden erreicht und unser margenstarkes Servicegeschäft, der wesentliche Werttreiber des Unternehmens, zieht wieder an. Zusammen mit unserem Performance Programm Power 20+ sehen wir uns nach dem herausfordernden Jahr 2018 wieder auf Kurs in Richtung weiteres Wachstum und steigende Profitabilität."

Der Umsatz im Geschäftsjahr 2018 erhöhte sich um 8% auf 50,7 Mio. EUR (Vorjahr: 46,9 Mio. EUR). Die Gesamterträge beliefen sich auf 61,2 Mio. EUR, was einem Anstieg von 7% gegenüber dem Vorjahr entspricht (Vorjahr: 57,4 Mio. EUR). 40% zum Konzernumsatz trug das erneut starke Produktgeschäft (Verkauf von VIPs und PCMs) mit 20,1 Mio. EUR bei (Vorjahr: 18,0 Mio. EUR, +12%). Stabil zeigte sich der Bereich Systeme (thermische Verpackungen) und erwirtschaftete mit 11,3 Mio. EUR rund 22% des Konzernumsatzes (Vorjahr: 10,8 Mio. EUR, +5%). Das margenstarke Servicegeschäft (Serviced Rental von Containern und Boxen) erwirtschaftete 18,4 Mio. EUR bzw. rund 36% des Konzernumsatzes (Vorjahr: 17,4 Mio. EUR), was einem Wachstum von 6% entspricht. Der Umsatz pro Quartal entwickelte sich wie folgt:

Umsatzentwicklung pro Quartal (in Mio. EUR)

  2017 Q1 2018 Q2 2018 Q3 2018 Q4 2018 2018
Products 18,0 4,9 5,7 4,9 4,6 20,1
y/y 59% 26% 24% 12% -9% 12%
Systems 10,8 3,2 2,4 2,5 3,2 11,3
y/y 4% 4% 35% -21% 18% 5%
Services 17,4 3,7 4,5 4,6 5,6 18,4
y/y 32% -12% -2% 5% 32% 6%
Total 46,9 12,0 12,9 12,2 13,6 50,7
y/y 32% 6% 16% 1% 11% 8%
 

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) reduzierte sich deutlich auf 3,0 Mio. EUR (Vorjahr: 7,2 Mio. EUR, -58%). Die EBITDA-Marge gemessen an den Gesamterträgen lag somit im Berichtszeitraum bei 5% gegenüber 13% im Vorjahr. Neben dem hohen Umsatzanteil des margenschwächeren Produktgeschäfts wirkten sich auch die Vorlaufinvestitionen in zusätzliches Personal und Internationalisierung sowie einmalige Umzugs- und Doppelkosten in Zusammenhang mit der Erweiterung der Standorte negativ auf das EBITDA aus.

Im strategisch wichtigen Servicegeschäft verzeichnete va-Q-tec im Geschäftsjahr 2018 nach ungewöhnlich schwachem Beginn im Jahresverlauf einen deutlichen Aufschwung und erzielte im vierten Quartal mit 5,6 Mio. EUR den höchsten Quartalsumsatz bis dato. Grund für die Belebung ist eine deutliche Verbreiterung der Kundenbasis. Während die Serviceumsätze mit einem Pharma-Großkunden aufgrund dessen eigener rückläufiger Geschäftsentwicklung um knapp die Hälfte gegenüber dem Vorjahr zurückgingen, wuchs der Umsatzbeitrag aller übrigen Kunden in 2018 insgesamt deutlich um 32%.

Bereits in 2018 wurden die wichtigsten Investitionen für das weitere Wachstum in Richtung 100 Mio. EUR Umsatz im Wesentlichen abgeschlossen. Vor diesem Hintergrund verfügt va-Q-tec zum 31. Dezember 2018 mit Bankguthaben zuzüglich offener Kreditlinien von insgesamt 16,7 Mio. EUR über eine komfortable Liquidität.

Mit dem Power 20+ Programm verbindet va-Q-tec eine zukunftsgewandte Haltung, die Wachstums-Strategie auf Basis der getätigten Investitionen und der Technologieplattform in den kommenden Jahren konsequent umzusetzen. Das Programm umfasst zwei klare strategische Prioritäten:

1. Fokus auf profitables Umsatzwachstum, z.B. durch Optimierung der vertrieblichen Prozesse im Servicegeschäft, unter anderem mit einem neuen CRM-System

2. Fokus auf kontinuierliche Kosteneffizienz z.B. in Einkauf, Netzwerkmanagement und der Produktion

"Für jede der beiden strategischen Prioritäten des Power 20+ Programms gibt es heute schon zahlreiche konkrete Projekte. Nicht alles wird gleich zum großen Erfolg führen. Darauf stellen wir uns ein. Im Fokus stehen für 2019 ganz klar eine Verbesserung unserer EBITDA-Marge und ein dynamisches Umsatzwachstum. Dabei wird uns das Power 20+ Programm helfen", so Dr. Joachim Kuhn, Vorstandsvorsitzender und Gründer der va-Q-tec AG.

Der vollständige Geschäftsbericht 2018 sowie die Prognose für das Geschäftsjahr 2019 werden am 29.03.2019 veröffentlicht.


IR Kontakt
va-Q-tec AG
Felix Rau
Telefon: +49 931 35942 - 2973
Email: Felix.Rau@va-Q-tec.com

cometis AG
Claudius Krause
Telefon: +49 611 - 20 585 5-28
eMail: krause@cometis.de

Über va-Q-tec
va-Q-tec ist ein führender Anbieter von Hochleistungs-Produkten und Lösungen im Bereich der thermischen Isolation und der Kühlkettenlogistik. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt hocheffiziente und damit dünne Vakuumisolationspaneele ("VIPs") zur Dämmung sowie thermische Energiespeicherkomponenten (Phase Change Materials - "PCMs") zur zuverlässigen und energieeffizienten Temperaturkontrolle. Darüber hinaus fertigt va-Q-tec durch die optimale Integration von VIPs und PCMs passive thermische Verpackungssysteme (Container und Boxen), die je nach Typ ohne Zufuhr von externer Energie konstante Temperaturen bis zu 200 Stunden halten können. Zur Durchführung von temperatursensiblen Logistikketten unterhält va-Q-tec in einem globalen Partnernetzwerk eine Flotte von Mietcontainern und -boxen, mit denen anspruchsvolle Thermoschutzstandards erfüllt werden können. Neben Healthcare & Logistik als Hauptmarkt werden folgende weitere Märkte von va-Q-tec adressiert: Kühlgeräte & Lebensmittel, Technik & Industrie, Bau und Mobilität. Das im Jahr 2001 gegründete und stark wachsende Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Würzburg. Weitere Informationen unter: www.va-q-tec.com



07.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this